Ergotherapie in der Psychiatrie

Erwachsene mit psychotischen bzw. neurotischen Erkrankungen, psychosomatischen Störungen, Suchterkrankungen sowie altersbedingtem Funktionsabbau (wie Alzheimer) kommen in die Ergotherapeutische Praxis Annegret Baumheier in Soest. Bei der Behandlung dieser Menschen bestimmen folgende Ziele unser Handeln in der Ergotherapie:

  • Erhaltung und Stärkung von affektiven, kognitiven und sensormotorischen Kompetenzen
  • Erweiterung und Erhaltung der individuellen Wahrnehmungsfähigkeiten
  • Erhaltung und Wiederherstellung von Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Erwerb von psycho-sozialen Kompetenzen
  • Verbesserung der individuellen Ausdrucksfähigkeiten

Auch die Beratung und Anleitung der Patienten gemeinsam mit deren Angehörigen gehören zur kompletten ergotherapeutischen Behandlung.

Behandlung bei psychischen Erkrankungen durch Ergotherapie

Zur ergotherapeutischen Behandlung bei psychischen Erkrankungen gehören je nach Erkrankung

  • personenzentrierte Gespräche, um eine gute therapeutische Beziehung und Vertrauensbasis zu erlangen,
  • die Körpererfahrung und Schulung der Wahrnehmung,
  • das kreative Gestalten mit seinen vielfältigen Möglichkeiten und Anforderungen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und zur Wiedererlangung von Alltagshandlungs-Kompetenzen,
  • das Hirnleistungstraining sowie
  • arbeitstherapeutische Maßnahmen.

Für unsere psychisch-funktionellen ergotherapeutischen Interventionen kommen wir gern auch zu Ihnen nach Hause oder in die Einrichtung, in der Sie leben.

Haben Sie Fragen zur Ergotherapie in der Psychiatrie? – Dann kontaktieren Sie gern die Ergotherapeutische Praxis Annegret Baumheier in Soest.